Wie funktioniert eine Postweiterleitung?


Moderne Business Center, die Büro-, Tagungs- und Konferenzräume sowie repräsentative Geschäftsadressen zur Miete anbieten, erweitern ihren Service häufig durch attraktive Zusatzleistungen wie beispielsweise die Weiterleitung der eingehenden Post. Viele Unternehmer finden hier eine ideale Lösung, um bedarfsgerecht auf Marktveränderungen reagieren und flexibel bleiben zu können.

Wenn Sie eine virtuelle und ladungsfähige Geschäftsadresse oder ein virtuelles Büro in einem Business Center gemietet haben, können Sie diese Postadresse als Anschrift Ihres Firmensitzes oder einer Filiale nutzen und im Impressum sowie auf Ihrem Briefpapier oder Ihrer Werbung angeben. Sie haben dann offiziell einen Standort an dieser von Ihnen gewählten Adresse, arbeiten dort jedoch nicht physisch, sondern beispielsweise im Home Office oder am Hauptsitz Ihres Unternehmens. Trotzdem können Sie an diesem Standort Post empfangen, die von den Mitarbeitern des Business Centers angenommen und auf Wunsch an Sie weitergleitet werden kann. Dabei haben Sie die Wahl zwischen der digitalen und der physischen Postweiterleitung:

Digitale Postweiterleitung

Viele Business Center bieten eine digitale Postweiterleitung an. Hierbei werden die eingehenden Briefe vom Personal des Business Centers geöffnet, eingescannt und per E-Mail an Sie verschickt. Selbstverständlich wird Ihre Post vertraulich behandelt, die Mitarbeiter dürfen sie nicht lesen. Auf Wunsch können Sie die gescannte Post danach vernichten lassen oder aber gesammelt nachsenden lassen, wenn Sie die Originale benötigen.

Physische Postweiterleitung

Alternativ können Sie die ausschließlich physische Postweiterleitung nutzen. Auch hier nimmt das Personal Ihre Post in Empfang. Die Briefe und eventuell auch Pakete werden ungeöffnet an eine von Ihnen angegebene Adresse verschickt. Dabei bestimmen Sie selbst den Rhythmus: direkt nach Eingang, wöchentlich oder monatlich. Sie erhalten dann alle bis dahin eingegangen Sendungen per Paket.

Alternativ können Sie die ausschließlich physische Postweiterleitung nutzen. Auch hier nimmt das Personal Ihre Post in Empfang. Die Briefe und eventuell auch Pakete werden ungeöffnet an eine von Ihnen angegebene Adresse verschickt. Dabei bestimmen Sie selbst den Rhythmus: direkt nach Eingang, wöchentlich oder monatlich. Sie erhalten dann alle bis dahin eingegangen Sendungen per Paket.

Aber nicht nur der Postservice ist ein gefragter Zusatz bei der Anmietung einer Firmenadresse. Die meisten modernen Business Center bieten eine große Auswahl an Leistungen, wie zum Beispiel den Empfangs- und Telefonservice, die Möglichkeit Büro- und Tagungsräume zu mieten oder auch stundenweise in einem Coworking Space kurzfristig einen Arbeitsplatz zu nutzen.

Der Service ist vielfältig und wird meist individuell zusammengestellt. Fragen Sie nach einem Angebot.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.