Was ist eine virtuelle Geschäftsadresse?


Eine virtuelle Geschäftsadresse ist eine Adresse, an der Ihr Unternehmen eingetragen, jedoch physisch nicht vorhanden ist. Eine solche Adresse können Sie ganz einfach bei modernen Business Centern mieten und sich damit wichtige Wettbewerbsvorteile sichern. Denn neben der Anschrift, die Sie als Aushängeschild nutzen können, stellen die meisten Anbieter noch viele weitere Dienstleistungen bereit.

Welche Dienstleistungen sind sinnvoll in Verbindung mit einer virtuellen Geschäftsadresse?

Mit einer virtuellen Geschäftsadresse erhalten Sie schnell und relativ kostengünstig einen Firmensitz in der für Ihr Unternehmen interessanten Stadt – ohne, dass Sie Ihren tatsächlichen Standort dorthin verlagern müssen. So können Sie die Vorteile einer guten Adresse nutzen und lokale Märkte erschließen. Business Center, die Firmenadressen vermieten, können auch Ihre dort eintreffende Post verwalten, Anrufe annehmen oder weiterleiten und Sie damit für Kunden erreichbar machen. Oftmals sind auch ansprechende Räumlichkeiten angeschlossen, die nach Bedarf gemietet werden können, sodass Sie spontan Kunden empfangen oder Meetings einberufen können. Das Personal vor Ort steht Ihnen bei der Organisation zur Verfügung und richtet die Konferenz- oder Tagungsräume, inklusive Catering und technischer Ausstattung entsprechend Ihrer Bedürfnisse her. So arbeiten Sie ohne großen Aufwand in einem professionellen Umfeld und kehren nach getaner Arbeit an ihren eigentlichen Arbeitsplatz zurück.

Für wen ist eine virtuelle Geschäftsadresse geeignet?

Virtuelle Geschäftsadressen sind in vielen Fällen sinnvoll. Start-ups oder Existenzgründer können sich oftmals noch keine repräsentativen Büroräume leisten und wollen es vermeiden, die eigene Privatadresse im Impressum oder auf Dokumenten preiszugeben. Dann ist eine gemietete Adresse in einer Großstadt wie beispielsweise München eine gute Möglichkeit, sein Unternehmen blitzschnell in eine Top-Lage zu versetzen, die Kunden oft als seriöser erachten, als eine Privatadresse in einem unbekannten Ort oder gar im Ausland, wenn Sie von dort aus arbeiten.

Aber auch große Unternehmen, die eine Niederlassung an einem neuen Standort eröffnen möchten, können die Vorteile der virtuellen Geschäftsadresse nutzen, um sich zunächst vorsichtig an den neuen Markt heranzutasten und große Investitionen zu vermeiden. Die Geschäftsadresse ist schnell gemietet, Büroräume können bei Bedarf hinzugebucht werden und der Arbeitsplatz ist sofort startklar. Für Firmen im Ausland ist dies besonders interessant, wenn sie in Deutschland Fuß fassen möchten. Denn gerade dann, wenn Firmen nur unter einer ausländischen Adresse und Telefonnummer erreichbar sind, schreckt dies viele potenzielle Kunden ab und sie wandern zur Konkurrenz. Eine seriöse Geschäftsadresse in Deutschland in Verbindung mit dem entsprechenden Service ist dann eine hervorragende Lösung für die Abwicklung der Geschäfte auf neuem Terrain.

Was sollten Sie beachten, wenn Sie eine virtuelle Geschäftsadresse mieten möchten?

Wichtig ist, dass Sie sich im Klaren darüber sind, ob Sie nur eine Adresse mieten möchten oder angeschlossene Tagungs- und Büroräume eventuell in Zukunft auch benötigen. Achten Sie dann darauf, dass die Räumlichkeiten so gestaltet sind, dass sie für Ihre Firma repräsentativ sind. Ein ansprechend gestalteter Empfang, gut ausgestattete, einladende Räumlichkeiten, die Arbeiten in angenehmer Atmosphäre ermöglichen sowie Sauberkeit sind unabdingbar.

Das A und O sind außerdem die Mitarbeiter vor Ort. Passen sie zu Ihrer Firmenphilosophie? Können sie Sie am Empfang und am Telefon so professionell vertreten, wie Ihre eigenen Mitarbeiter? Prüfen Sie all dies vorab, denn letztendlich sind Ihre Geschäfte Vertrauenssache.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.